Hunderterverein

Für einen Platz an der Sonne (Kategorien- oder Tagessieg) kommt im Waffenlauf nur ein Bruchteil der startenden Läufer in Frage. Dagegen haben jedermann und jedefrau die Möglichkeit, bei entsprechender Ausdauer dem Hunderterverein der Waffenläufer beizutreten. Dazu bedarf es nicht einfach einer Zahlung eines Mitgliederbeitrages, es braucht bedeutend mehr, nämlich den lückenlosen Nachweis in den Ranglisten über 100 bestandene Waffenläufe oder Militärwettmärsche.

 

Ins Leben gerufen wurde der Hunderterverein (auch 100er-Verein, 100er-Komitee oder kurz "Hunderter" genannt) 1966 von Oblt Ernst Fluser aus Basel, langjähriges ehemaliges Vorstandsmitglied der Interessengemeinschaft der Militärwettmärsche der Schweiz (IGMS, später IGWS). Ziel dieses exklusiven Untervereins der IGWS war und ist es, die treuen Waffenläufer mit 100 und mehr absolvierten Läufen mit einer Spezialmedaille zu ehren. Seit der Auflösung der IGWS per 9. Dezember 2006 wird der Hunderterverein vom Waffenlauf-Verein Schweiz geführt.

Liste Hunderterverein

Stand per 31.12.2016 (Quelle: Waffenlauf-Verein Schweiz)
100er_verein_2016-12-31.pdf
Adobe Acrobat Dokument 309.8 KB

Statistische Verteilung

Die statistische Verteilung zeigt auf, wie viele Läufer des Hunderterveriens wie viele Waffenläufe absolviert haben (z. B. 27 Läufer haben exakt 100 Waffenläufe absolviert).

Statistische Verteilung Hunderterverein

Bei Fragen zum Hunderterverein: Toni Fluri, Schachenstr. 20 4702 Oensingen, Email toni.fluri(at)ggs.ch