Frauenfelder Militärwettmarsch

(Frauenfeld, seit 1934)

Detailinfos

Sämtliche Detailinfos finden Sie auf der Homepage des Veranstalters

 

www.der-frauenfelder.ch

Kontakt

OK "Frauenfelder"

Pius Zuppiger

Hinterhorben

8524 Uesslingen

Telefon 052 746 13 78

Streckenplan

Strecke Frauenfelder Militärwettmarsch
Strecke Frauenfelder Militärwettmarsch.
Plakat Frauenfelder Militärwettmarsch
Plakat des 28. Frauenfelder Militärwettmarsches

Beschreibung

Mit dem ersten Frauenfelder Militärwettmarsch auf Initiative des jungen Thurgauers Max Beer begann 1934 eine neue militärsportliche Aera. Innerhalb von sechs Jahren kletterte die Teilnehmerzahl auf über 1000 Wettkämpfer und erreichte in den Kriegsjahren 1943/44 mit mehr als 1600 Klassierten die absoluten Höchstwerte.

 

Der "Frauenfelder" gilt heute in jeder Beziehung als König der Waffenläufe. Als ältester und mit 42,2 Kilometern und einer Höhendifferenz von 520 Metern anspruchvollste Waffenlauf der Schweiz - seit 1940 führt die Strecke über Wil - kennt er seine eigenen Gesetze. Schon oft wurde zum Abschluss der Saison im November die Marathonstrecke über Matzingen, Wängi und Sirnach nach Wil und zurück in die Kantonshauptstadt für den angehenden Waffenlaufmeister zur Bewährungsprobe.

 

Bereits zur Tradition in Frauenfeld gehört der 1985 vom Chef des Thurgauer Sportamtes initiierte Juniorenlauf. Er führt die jeweils gut einhundert 14- bis 20-jährigen Jugendlichen - an keinem andern Waffenlauf starten annähernd so viele - vom Wendepunkt Wil zurück nach Frauenfeld. Dies entspricht einer für Junioren beachtlichen Distanz von 21 Kilometern.